Mittelfränkische Meisterschaft am 02.06.2019 in Herzogenaurach

Mittelfränkische Meister

Bei schönstem Sommerwetter richtete die Turnerschaft Herzogenaurach die Mittelfränkischen Einzelmeisterschaften für die Jugendlichen sowie Frauen und Männer aus. Am Samstag starteten die jüngeren Athleten von 13 bis 16 Jahre.

Die 13-jährige Athletin Ella Obeta von der LG Röthenbach siegte mit übersprungenen 1,50 m im Hochsprung und holte sich damit auch den mittelfränkischen Meistertitel. Im Weitsprung knackte sie fast die 5 m – die erreichten 4,95 m bedeuteten Bestleistung für sie und Ella entschied auch diesen Wettbewerb für sich. Beim 60 m-Hürdenlauf in Führung liegend blieb sie an der drittletzten Hürde leider mit dem Knie hängen. Den dadurch entstandenen Rückstand auf die Erstplatzierte konnte Ella nicht mehr aufholen. Sie wurde Vizemeisterin mit einer Zeit von 10,38 Sekunden. Lisa Bolanz, ebenfalls Altersklasse W13, lief die 75 m-Sprintstrecke in neuer persönlicher Bestzeit von 12,65 Sekunden. Im Weitsprung erzielte sie 3,15 m.

Am Sonntag waren dann die Athleten ab 17 Jahre an der Reihe. Die erste Disziplin an diesem Tag war der Speerwurf. Die beiden Röthenbacher Niklas Riedlmeier und Fynn Hoyer warfen den 700 g-Speer auf 41,65 m bzw. 39,90 m, was jeweils neue Bestleistung für sie bedeutete. Sie landeten damit auf den Plätzen 4 und 5 des Wettbewerbs. Im Hochsprung übersprang Niklas die Höhe von 1,60 m und wurde mit dieser Leistung erneut Vierter. Fynn hatte über die Anfangshöhe von 1,55 m einen guten Versuch, jedoch musste er den Wettkampf dann leider verletzungsbedingt abbrechen. Beim Kugelstoßen der männlichen Jugend U18 landete die 5kg-Kugel von Felix Dörr bei neuer persönlicher Bestweite von 12,27 m, Niklas erzielte 11,91 m. Felix wurde mit dieser Leistung Dritter auf mittelfränkischer Ebene, für Niklas blieb auch hier nur der vierte Platz.


Mittelfränkische Meisterschaft am 02.06.2019 in Herzogenaurach

Riedlmeier, Leßnau

Bericht als Pdf

Ergebnisliste