Schliessen
Hilfe für diese Seite
  • Mit einem Mausklick auf das LG-Logo links oben, gelangst Du jederzeit wieder zur Startseite zurück.

  • Unter dem Logo befinden sich die vier Kategorien der Internetseite.
    Fahr mit der Maus über diese Bereiche und es klappt ein Fenster nach unten auf, mit weiteren Seiten.
    Ist dies nicht der Fall, kannst Du ganz unten auf 'Inhaltsverzeichnis' gehen und man kommt zur alternativen Menüführung.

  • Infos oder Fragen bitte per Mail an webmaster @ LG-Roethenbach.de
Hier ein paar wichtige Seiten

Manfred Stepan Seniorensportfest am 20.09.2014 in Röthenbach

Manfred Stepan Seniorensportfest 2014, Dr. Klaus Wucherer Trotz schlechter Wettervorhersagen meinte es der Wettergott gut mit den Sportlern, die sich beim 21. Manfred Stepan-Gedächtnissportfest auf dem Sportplatz an der Steinbergschule in Röthenbach einfanden. 37 Athleten aus 26 Vereinen zeigten bei dem von der LG Röthenbach ausgerichteten Event, wie leistungsstark sie auch noch am Saisonende sein können. So durfte LG-Vorstand Kerstin Kuhne zusammen mit Bürgermeister Klaus Hacker am Ende des Wettkampftages eine Vielzahl von Urkunden mit ausnehmend guten Leistungen verleihen.

Eine wohl noch nie gelaufene Konstellation brachte Dr. Klaus Wucherer von der LAC Quelle Fürth in der M70 auf die Bahn. Um 11:00 Uhr trat er über die 100m-Sprintstrecke an. Um 12:00 Uhr lief er 200m, 1 Stunde später die Stadionrunde über 400m und zu guter Letzt um 14 Uhr stellte er sich auch der Herausforderung über 800m. Die ersten 3 Läufe konnte er gewinnen (14,32 sek / 29,02 sek / 66,99 sek) und beim letzten Rennen musste er sich nach 800m nur sehr knapp mit 2 Hundertstelsekunden seinem Vereinskameraden Werner Höfler geschlagen geben. Wucherer hatte sich in diesem Jahr bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften in Erfurt einige Tage nach seinem runden Geburtstag bereits vier Titel in der M70 gesichert. Neben Gold über 80m und 300m Hürden entschied er auch die Flachstrecken über 200m und 400m für sich. Seine konstant herausragende Leistung und seine regelmäßige Teilnahme beim Sportfest in Röthenbach sicherten ihm in diesem Jahr auch den Manfred Stepan-Gedächtnispokal, der ihm von Traudl Stepan überreicht wurde.

Verletzungsbedingt nicht starten konnte in diesem Jahr der Sprintstar der LG Röthenbach, Stefan Dietz (M45). Der bereits 2-malige Medaillengewinner mit der 4 x 100m-Staffel in Turin und Sydney bei den World Masters Games, den Olympischen Spielen der Sportler über 29 Jahre, der auch im Vorstand der LG Röthenbach aktiv ist und einer der ersten Schülersportler in der LG Röthenbach war, wurde für seine langjährige sportliche Leistung und seine ehrenamtliche Mitarbeit mit dem Fritz Kuhne-Pokal belohnt, der ihm von Christa Kuhne überreicht wurde.

Die schnellsten Rennen des Tages gelangen Franz Kupfer von der LG Bamberg, der in der M30 über 100m nach 11,98 sek das Ziel erreichte. Die 200m beendete er nach 24,62 sek. Über 400m war Bernhard Grißmer vom VfL Sindelfingen uneinholbar. In der M55 benötigte er nur 63,26 sek bis ins Ziel. Beim Hochsprung hatte Günter Braun vom TSV Crailsheim am meisten zu bieten. Er übersprang in der M75 1,19 m. Den Weitsprung dominierte Marcus Neumann von der LG Hersbrucker Alb. In der M40 sprang er 4,57 m. Kurt Soller vom TV Münchsmünster brachte es in der M70 auf 3,92 m. Beim Kugelstoßen lagen die Leistungen von Jürgen Klingszot vom TSV Brendlorenzen (M50) mit 11,77 m, von Dieter Krumm von der LAC Quelle Fürth (M60) mit 12,21 m und von Werner Kohnen vom TSV 1861 Zirndorf (M75) mit 9,68 m ganz vorn. Im Diskuswurf hatte Jörn Warmuth von der LG Erlangen in der M40 mit 37,03 m die Nase vorn und Karl-Heinz Fichtner von der LG Röthenbach gewann in der M50 mit 34,83 m. Ähnlich stark waren die Leistungen im Speerwurf. Hier gewann in der M70 Karl-Heinz Adrian vom SV Bubenreuth mit 35,67 m und in der M40 Heiko Reichel vom TV Münchsmünster mit 41,14 m.

Bei den Frauen schrieb sich Elisabeth Leopold in der W75 mit 2,50 m in die Siegerliste ein. Sabine Grißmer vom VfL Sindelfingen belegte in der W45 den ersten Platz im Kugelstoßen, Diskuswurf und mit dem Speer (8,29 m / 28,74 m / 23,25 m) jeweils deutlich vor Susanne Frauenberger von der LG Röthenbach.