MTV Meet-IN 2008

Manuel Oberst mit 9:05 auf 3000m

Am Samstag den 21.6 fand in Ingolstadt bei hochsommerlichen Temperaturen das TOP-Meeting des bayerischen Leichtathletik Verbands statt. Höhepunkt des SpoSportrtfestes war die übersprungene Olympiaqualifikation im Stabhochsprung von Alexander Straub, der mit seinen 5,70m die restliche deutsche Stabhochsprungelite um Tim Lobinger und Co hinter sich lassen konnte. Doch auch die Röthenbacher Mittelstreckenläufer zeigten sehr ansprechende Leistungen.

Annika Niemann, die erst seit dieser Saison in der Läufergruppe von Trainer Eberhard Keppke mittrainiert, trat über 800m an. In ihrem erst zweiten Mittelstreckenwettkampf lieferte sie eine sehr gute Leistung ab und verbesserte ihre Bestzeit um volle sechs Sekunden. Dabei lies sie sich nicht von dem sehr hohen Anfangstempo ihrer starken Konkurrenz beirren, sondern lief in einem sehr saubern Laufstil zwei gleichmäßige Runden. Durch einen tollen Schlussspurt auf den letzten 50m konnte sie noch zwei Gegnerinnen überholen und erreichte so den achten Platz der Schülerinnen A mit einer Endzeit von 2:36,14min. Damit schrammte sie nur um eine Sekunde an der A-Qualifikation für die bayerischen Meisterschaften ihrer Alterklasse vorbei.

Weniger zufrieden stellend verlief das Rennen vom A- Jugendlichen Stefan Prinz, der ebenfalls über 800m startete: Bereits die erste Runde, die er in genau in einer Minute absolvierte, war wesentlich zu langsam um in die Nähe der Qualifikation für die deutschen Jugendmeisterschaften von 1:56,70 zu kommen. Da auch die zweite Runde nicht schneller wurde, stand am Ende eine enttäuschende Zeit von 2:00,48min auf der Anzeigentafel. Diese reichte nur für den elften Platz im Männerfeld, dessen Sieger David Geneck (1:51,50min) von der LG Donau-Ries hieß.

Über 3.000m startete der 20-jährige Manuel Oberst. Nach einem sehr flotten ersten Kilometer in 2:56min, musste er das Tempo etwas herausnehmen und passierte die 2000m-Marke nach genau sechs Minuten. Mit sichtlich zunehmender Erschöpfung absolvierte er auch den letzten Kilometer in knapp über drei Minuten und erreichte so das Ziel nach 9:05min. Damit verbesserte er seine Bestzeit um satte 20 Sekunden und schob sich auf Platz zwei der Vereinsbestenliste hinter Simon Schwarz auf dieser Distanz. Dank dieser Leistung kann man hoffen, dass er sein Saisonziel, die 9-Minuten-Grenze in den nächsten Wochen noch unterbietet. Sieger des stark besetzten Laufes wurde der Kenianer Nicholas Koech in 8:17min- Oberst belegte Platz 13.


am 29.07.2008 in

Oberst

Oberst

Bericht als Pdf

Ergebnisliste