Bahneröffnung am 04.05.1989 in Röthenbach

Eine der erfolgreichsten Leichtathletik-Gemeinschaften Mittetfrankens — Begonnen hat es mit drei Trainingsgruppen — Nun Kernmannschaft im Breiten- und Seniorensport

Bahneröffnung an Himmelfahrt

Mit dem 3. Mai 1979 hat in Röthenbach die Leichtathletik-Gemeinschaft, kurz LG genannt, ihren Trainingsbetrieb aufgenommen mit drei Tainingsgruppen. Vorausgegangen war eine Initiative des noch heute amtierenden Gründungsvorstandes Manfred Stepan, bis dahin Abteilungsleiter Leichtathletik beim l. FC Nürnberg und bekannter bayerischer Kugelstoßer, der im Dezember 1978 eine Vereinbarung zwischen der Stadt Röthenbach, vertreten durch 1. Bürgermeister Munkert, und den Basisvereinen TSV Röthenbach, l. FC Röthenhach, den Naturfreunden und dem ASC Röthenbach für die Gründung einer Leichtathletik-Gemeinschaft treffen konnte, für die die Stadt Röthenbach die Patenschaft übernahm.

Als Zielsetzung wurde damals definiert, die neu entstandenen Sportanlagen am Gymnasium optimal zu nutzen, der Röthenbacher Bevölkerung die Möglichkeit zu bieten. Leichtathletik als Breiten- und Leistungssport zu betreiben und den Kontakt zu den Schulen zu pflegen, so daß den Schülern und Jugendlichen ein breites Angebot an leichtathletischen Möglichkeiten zur Verfügung gestellt wird. Betrachtet man heute die LG Röthenbach, so ist festzustellen, daß sie im Sinne dieser Zielsetzung hervorragend gearbeitet hat. Ob sich die Gründungsväter, von denen heute auch noch Fred Weyh aktiv im Vorstand tatig ist, sowie der kurze Zeit später dazugestoßene Helmut Freller, damals erträumt haben, wie positiv trotz gelegentlicher Rückschläge sich ihre LG entwickelt hat

Heute bietet die LG Röthenbach an fünf Tagen der Woche Training an, für fast alle Altersklassen, beginnend bei den 6-jährigen, mit neun Übungsleitern, A- und B-Trainern und drei Übungsleiteirn, Assistenten aus dem eigenen Nachwuchs. In den Trainingsgruppen sind regelmäßig 60 bis 80 Aktive aus Röthenbach und näherer Umgebung vertreten. Über 200 Mitglieder hat die LG Röthenbach heute, wovon gut ein Drittel jährlich das Sportabzeichen erwirbt, viele über alle Altersklassen gehen für die LG Röthenbach bei Wettkämpfen an den Start, andere sind bei den bekannten sonstigen mehr geselligen Veranstaltungen, wie Ski-Wochenende, Sommerfest, Stadtfest. Weihnachtsfeste, Wanderungen bei Tage und bei Nacht etc. dabei.

Naturgemäß kommen die meisten Mitglieder aus dem Schüler- und Jugendbereich. Um-so erfreulicher ist es. daß es gelungen ist, eine Kernmannschaft in der Breiten- und Seniorensportgruppe aufzubauen, die das Rückgrat bildet für die Verwaltung und die Organisation der aufgeführten Veranstaltungen. Diese Kernmannschaft ist es auch, die den jährlich zwei bis drei selbst ausgerichteten Sportfesten von Kreismeisterschaften bis zum Nationalen Seniorensportfest, den guten Namen gegeben hat, der für einen ruhigen, gut organisierten Ablauf spricht.

Es ist nicht verwunderlich, daß die LG Röthenbach auf dem guten Namen der von ihr ausgerichteten Sportfeste aufbaut und aus Anlaß des Jubiläums außerhalb der jährlichen Sportfeste am 4. Mai 1989 ein Bahneröffnungssportfest für alle Altersklassen veranstaltet. In den 10 Jahren ihres Bestehens konnte sie jährlich zwischen 300 und 400 Aktive aus ganz Bayern und auch darüber hinaus begrüßen, wovon viele schon häufig und regelmäßig nach Röthenbach gekommen sind. Es ist daher auch zu erwarten, daß am 4. Mai ab 10 Uhr bekannte Gesichter wieder zu begrüßen sind. Schluß der Veranstaltung wird gegen 18 Uhr sein.

Für die Läufe wird die elektronische Zeitmeßanlage eingesetzt, die dem Zuschauer einen guten Überblick über die Zeiten und auch Zwischenzeiten gibt. Aus Anlaß des Jubiläums werden bei diesem Wettkampf zusatzliche Ehrenpreise für die besten Leistungen ausgelobt, die von Freunden der LG Röthenbach gestiftet wurden. Dieses Sportfest findet auf dem Sportplatz am Gymnasium Röthenbach (Hinweisschilder Hallenbad) statt. Es ist zu hoffen, daß die LG Röthenbach wieder einmal mit gutem Wetter beschenkt wird und die Sportfreunde aus Röthenbach und Umgebung diesem Sportfest den würdigen Rahmen geben.

Monika Barm 1959 800m 2 02:30,2 min
Andrea Bertl 1974 4x100m 57,5 s
Mathias Deinhard 1969 4x100m 46,97 s
Stefan Dietz 1969 100m 2 V 11,22 s
Stefan Dietz 1969 4x100m 46,97 s
Stefan Dietz 1969 Weit 4 6,52 m
Stefan Dietz 1969 Speer 6 40,04 m
Stefan Dietz 1969 Kugel 8,90 m
Stefan Dietz 1969 100m 3 11,39 s
Stefan Dietz 1969 200m 7 23,78 s
Alexandra Popp 1972 Hoch 1,5 m
Alexandra Popp 1972 Speer 30,12 m
Astrid Scheidacker 1973 100m 13,7 s
Michael Schmude 1969 4x100m 46,97 s
Michael Wöhrl 1971 4x100m 16:48,0 s


Bahneröffnung am 04.05.1989 in Röthenbach

LG Röthenbach

Bericht als Pdf