Bahneröffnung am 01.05.1990 in Röthenbach

Herausragend der in Röthenbach geborene deutsche Zehnkampfmeisler Kart-Heinz Fichtner — Dazu die mehrfache deutsche Jugendmeisterin im Sprint, Katja Seidel

Deutsche Spitzenklasse am Start

Die diesjährige Bahneröffnung, diesmal ausgeschrieben für Schüler und Jugendliche, könnte man unter das Motto „Klasse statt Masse" stellen. Denn statt der erwarteten 150 Sportler, die teilnehmen sollten, kamen nur 54 zu den Wettkämpfen nach Röthenbach.

K.-H. Fichtner mit persönlicher Bestleistung

Die meisten Teilnehmer hatte die Männer-Hauptklasse, denn allein hier waren 77 Leichtathleten am Start. Dies hatte zur Folge, daß im 100-m-Lauf neben acht Vorläufen noch drei Zwischenläufe eingeschoben werden mußten. So bot dann der Endlauf ein erstklassiges Feld. Mit 10,93 Sek. für den Sieger Boris Niesmak (LG Erlangen) wurde auch eine erstklassige Zeit erzielt. Persönliche Bestleistung erzielte Stefan Dietz von der LG Röthenbach in diesem Lauf mit 11,16 Sek., die ihm den vierten Platz einbrachten. Karl-Heinz Fichtner verzichtete trotz 11,19 Sek. im Zwischenlauf zugunsten der 200- und 400-m-Läufe auf den Endkampf.

Schwer taten sich die einheimischen Athleten im 200-m-Lauf. Erster wurde hier Norbert Wörlein (LAC Quelle Fürth) mit 22,02 Sek. Mit 22,74 Sek. war Horst Ruppert vom LAV Hersbruck bester einheimischer Athlet und belegte Platz fünf. Den sechsten Platz erreichte Stefan Dietz mit 22,83 Sek. Jürgen Ruppert, LAV Hersbruck, belegte im 400-m-Lauf Platz zwei mit 51,19 Sek., noch vor Karl-Heinz Fichtner mit 51,39 Sek. Erwähnenswert ist auch die Leistung von Norbert Brunner, der mit 52,21 Sek. fünfter wurde. Ein weiterer Leckerbissen war dann die 4 x 400-m -Staffel, die die Mannschaft der LAC Quelle Fürth klar mit 42,49 Sek. gewann, dahinter lagen dann die Staffeln der LAV Hersbruck und der LG Röthenbach. Jürgen Ruppert, Klaus Hohendorf, Horst Ruppert und Sven Campagna vom LAV Hersbruck erzielten mit 44,19 Sek. den zweiten und Michael Wöhrl, Stefan Dietz, Mathias Meier und Eddy Eckstein von der LG Röthenbach mit 45.59 Sek. den dritten Platz.

Im Diskuswurf zeigte dann, der für die LC Olympiapark München startende Karl-Heinz Fichtner persönliche Bestleistung. Mit 48,78 m siegte er in dieser Disziplin und bewies, daß auch in diesem Jahr wieder mit ihm zu rechnen ist. Dahinter lag Jürgen Walker von der LG Röthenbach mit 38,52 m. Den zweiten Sieg errang der deutsche Meister deutlich im Kugelstoßen mit 15,12 m. Jürgen Walker gelang in dieser Disziplin ein 12,18-m-Stoß, der für ihn den vierten Platz und persönliche Bestleistung bedeutete. Eine nach Altersklassen getrennte Wertung fand im 10000-m-Lauf statt. In der Männerhauptklasse siegte Reinhold Albert vom MT Pegnitzgrund in nur 33:48,32 Min. vor Erwin Unfried (LGDAV Röthenbach) mit 35:24,60 Min.

In den anderen Altersklassen konnten sich jeweils Athleten vom LGDAV Röthenbach durchsetzen. So brauchte der Sieger in der AK M 35, Reinhardt Meier 39:19,7 Min. Bei den 40- bis 44jährigen konnte sich Franz Michels mit 41:46,6 Min. durchsetzen. Auch in der AK M 45 rangierte ein Röthenba-cher Läufer ganz oben. Rudolf Wolf lief die 10000 m in 42:39,6 Min. Etwas schneller war Adolf Knauer in der AK M 50, er hatte am Ende 41:21,6 Min. stehen und gewann in seiner Altersklasse. Eine beachtliche Leistung erzielte auch Hermann Fenzel in der AK M 60. Seine Zeit betrug 47:21,27 Min.

M. Neumann und Th. Lang herausragend

Bei der männlichen Jugend waren nur wenige einheimische Sportler am Start, es wurden aber dennoch gute Leistungen erzielt. So erreichte Michael Grimm von der LG Lauf Pegnitzgrund den Endlauf der A-Jugendlichen über 100m und wurde mit 11,71 Sek. vierter. Den selben Platz erreichte er auch im Weitsprung mit 5,67 m. Der Röthenbacher Michael Wöhrl hatte seine besten Ergebnisse in den Wurfdisziplinen.

Wurfdisziplinen. So sicherte er sich dritte Plätze im Kugelstoßen mit einer Weite von 9,93 m und im Speerwurf mit 38,98 m. In der dritten Wurfdisziplin, dem Diskus konnte Michael Wöhrl sogar den zweiten Platz belegen. Den Diskus warf er auf 25.26 m.

Einen 2-m-Sprung konnte man im Hochsprung der selben Altersklasse von Kai Winter, LAC Quelle Fürth, sehen, der sich mit 2,01 m den ersten Platz in dieser Disziplin sicherte. Thomas Lang, LG LaufP, und Markus Neumann, l. FC Reichenschwand waren die herausragenden Athleten in der männlichen Ju-ged B. Thomas Lang konnte sich mit 15,68 Sek. einen Sieg im 110-m-Hürdenlauf erkämpfen. Dritter wurde sein Vereinskamerad Michael Fleischmann in 17,22 Sek. Im 100-m-Lauf erreichte Thomas Lang mit 11,97 Sek. im Vorlauf den Endkampf, in dem er mit 12,03 Sek. den zweiten Platz belegte. Ein weiterer zweiter Platz gelang ihm im Weitsprung mit 6,09 m. Dahinter lag auf Rang drei mit 5,79 m Markus Neumann. Der Reichenschwander holte sich aber dann mit 11,64 m einen Sieg im Kugelstoßen. 28,20 m reichten Markus Neumann im anschließendem Diskuswurf bei idealen Windbedingungen nicht zum Sieg und mußte sich mit dem zweiten Rang zufrieden geben.

In der weiblichen Jugend konzentrierten sich die zahlreichen Zuschauer auf den zweiten Stargast. Katja Seidl, die mehrfache deutsche Jugendmeisterin im Sprint startete über 100 m, 200 m und 100 m Hürden, die sie alle drei erwartungsgemäß gewann. Die für den TV Hilpoltstein startende Ausnahmeathletin lief die 100 m in phantastischen 11,83 Sek. In diesem Lauf wurde Kerstin Egier von der LG LaufP. mit guten 13,00 Sek. dritte. Platz sechs belegte Petra Ermer, LG LaufP, in 13,74 Sek. Der 200-m-Lauf wurde in 24,73 Sek. von Katja Seidl ebenso klar gewonnen, wie der 100-m-Hürden-lauf in 14,46 Sek., obwohl laut TYaineraussage der Hürdentermin um 10 Uhr viel zu bald angesetzt wurde. Die dritten Plätze in den beiden Läufen konnte Catana Libera, LAV Hersbruck besetzen. Sie lief im 200-m-Lauf eine Zeit von 27,52 Sek. und auf den Hürden 18,67 Sek. Bei den 400-m-Läufen der A-Jugendlichen wurde Astrid Scheidacker, LG Röthen-bach mit ihren 62,95 Sek. zweite und lag damit vor Sigrid Kozmiensky, LAV Hersbruck, die mit 63,25 Sek. dritte wurde.

Da erst ab der weiblichen A-Jugend auf die 400-m-Distanz gegangen wird, starteten die B-Jugendlichen noch bei 300 m. In dieser Altersklasse konnte Tina Rindschwendtner von der LAV Hersbruck mit 49,03 Sek. den zweiten Platz erreichen. Dritte wurde Marion Zimmermann von der LG Röthenbach mit 50,60 Sek. Auf der kürzeren 100-m-Strecke konnte sich Evelyne Stengel, LAV Hersbruck, in 13,36 Sek. den zweiten Platz sichern. Den dritten Platz holte sich die Hersbrucker Athletin im Speerwurf mit einer Weite von 23,44 m nur knapp vor Manuela Rupprich, LG Lauf, die mit 23,38 m den vierten Platz belegte. Mit übersprungenen 1,46 m sicherte sich Tina Hundesrügge von der LG Lauf im Hochsprung Rang drei.

Andrea Bertl 1974 Diskus 7. 16,56m
Andrea Bertl 1974 Hoch 7. 1,36m
Andrea Bertl 1974 Kugel 6. 6,93m
Andrea Bertl 1974 Speer 6. 20,58m
Mathias Deinhard 1969 Weit 6. 6,34m
Mathias Deinhard 1969 Hoch 3. 1,84m
Mathias Deinhard 1969 4x100m 3. 45,59s
Stefan Dietz 1969 4x100m 3. 45,59s
Stefan Dietz 1969 Weit 5. 6,44m
Stefan Dietz 1969 100m 4. 11,16s
Stefan Dietz 1969 100m 1.V 11,24s
Stefan Dietz 1969 100m 2.Z 11,31s
Stefan Dietz 1969 200m 6. 22,83s
Eddy Eckstein 1970 4x100m 3. 45,59s
Astrid Scheidacker 1973 400m 2. 62,9s
Astrid Scheidacker 1973 Kugel 5. 8,62m
Astrid Scheidacker 1973 Speer 6. 23,58m
Jürgen Walker 1969 Kugel 4. 12,18m
Jürgen Walker 1969 Diskus 2. 38,52m
Michael Wöhrl 1971 Weit 6. 5,48m
Michael Wöhrl 1971 Kugel 3. 9,93m
Michael Wöhrl 1971 Speer 3. 38,98m
Michael Wöhrl 1971 100m 5.V 12,3s
Michael Wöhrl 1971 200m 7. 25,29s
Michael Wöhrl 1971 4x100m 3. 45,59s
Michael Wöhrl 1971 Diskus 2. 25,26m
Marion Zimmermann 1974 Speer 7. 14,76m
Marion Zimmermann 1974 Weit 9. 3,9 m
Marion Zimmermann 1974 100m 3.V 14,32s
Marion Zimmermann 1974 100mH 5. 18,99s
Marion Zimmermann 1974 300m 3. 50,6s

Erwin Unfried 1958 10000m 35:24,6 min
Hermann Fenzel 1928 10000m 47:21,3 min
Heinz Herbst 1937 10000m 42:53,1 min
Adolf Knauer 1939 10000m 41:21,6 min
Uwe Linsenmeier 1949 10000m 41:47,7 min
Reinhard Meier 1954 10000m 39:19,7 min
Franz Michels 1947 10000m 41:46,6 min
Siegfried Penkwitz 1954 10000m 40:13,0 min
Rudolf Wolf 1941 10000m 42:39,6 min


Bahneröffnung am 01.05.1990 in Röthenbach

Schmude, Dietz

LG Röthenbach

Bericht als Pdf