Hallenkreismeisterschaften in Fürth am 06.03.1994

Alle Staffeln für die LG Röthenbach

Die Hallenkreismeisterschaft der jüngsten Leichtathleten wird jedes Jahr zu einem Familienfest in der Röthenbacher Steinberghalle. Viele Angehörige der Sporteinsteiger möchten erleben, wenn ihre Kinder sich zum ersten Mal bei einem Wettkampf zeigen können. Das dabei noch nicht alles wunschgerecht abläuft, ist auch eine der schönen Seiten dieser Veranstaltung. Zum Beispiel sehen manch Jungsprinter es überhaupt nicht ein über die 30m-Distanz in ihren engen Bahnen zu verweilen. Und so sausen sie, fast wie im Slalom, an ihren Mitstreitern vorbei. Oder man stellt sich beim ersten großen Rennen über 6 Hallenrunden an der Startlinie in die entgegengesetzte Richtung auf. Aber für diese Situationen sind die Kampfrichter und Betreuer schnell zu Stelle um zu korrigieren. Auch das Trösten gehört zu den Jobs der Trainer bei diesem Debüt der Leichtathleten, wenn sie im Hochspringen die angestrebte Höhe zum dritten Mal gerissen haben. Die Disziplin, die die Zuschauer in der Halle zum Beben bringt ist das Rundenverfolgungsrennen. Zu diesem Rennen stehen sich meist zwei Staffeln verschiedener Vereine gegenüber. Nach 4x1 Runde steht dann die Kreismeistermannschaft fest, wenn nicht der Staffelstab an das falsche Team übergeben wurde. Am Ende dieser Veranstaltung sind die Eltern oft mehr außer Atem als ihre Kleinen.

Mit einer außergewöhnlich hohen Teilnehmerzahl hatten es die Organisatoren zu tun. Bei den 150 Schülern, die mehr als 350mal an den Start gingen, mußte nicht nur der Zeitplan kurzfristig gestreckt, sondern auch noch Zwischenläufe in einigen Altersklassen untergebracht werden.

Mit 11 Teilnehmern startete der Hochsprung der elfjährigen Schüler, bei dem sich am Ende Harry Scharf vom 1.FC Reichenschwand durchsetzen konnte. Mit 1,25m sprang er 12 cm höher als der Zweit-plazierte Steffen Helfrich von der LG Hersbrucker Alb. Platz drei ging mit 1,10m an Bernd Pröbster (LG Röthenbach). Auch im Endlauf über 30m war Harry Scharf der schnellere Läufer. Seine Zeit betrug 5,0 sec. Mit 5,1 sec. belegte hier Bernd Pröbster den zweiten Platz. Die dritte angebotene Disziplin war der 6-Rundenlauf, bei dem Marco Frank von der LG Lauf-Pegnitzgrund mit 2:15,0 min. die Nase vorn hatte. Platz zwei belegte knapp dahinter Bernd Pröbster mit 2:15,3 min. Zum Hochsprung der M10 meldeten sich 12 Athleten an. Gewinnen konnte ihn -Nomen est Omen- Christoph Sieger von der LG Lauf mit übersprungenen 1,13m. Platz zwei belegte Matthieu Skotnik vom LAV Hersbruck mit 1,10m. Volker Hierteis von der LG Röthenbach wurde mit 1,04m dritter. Spannend wurde der 30m-Lauf derselben Altersklasse, denn hier kamen vier nahezu gleich schnelle Läufer über Vor- und Zwischenläufe in den Endlauf. Kreisbester wurde schließlich Matthias Scharf von der LG Röthenbach mit "Brustbreite" vor Andreas Liebscher (LG Lauf). Für beide stehen 5,3 sec. in den Ergebnislisten. Platz drei belegte mit 5,5 sec. Volker Hierteis und Vierter wurde mit 5,6 sec. Christian Kuhne (beide LG Röthenbach). Im 6-Runden-Lauf mußten der Sieger und die Plazierten über 4 Zeitläufe ermittelt werden. Die schnellste Gesamtzeit hatte hierbei Christian Kuhne mit 2:24,6 min. Rang zwei ging mit 2:27,8 min an Christoph Sieger. Drittplazierter wurde Daniel Sahm (LG Lauf) mit 2:29,7 min.

In der Schüleraltersklasse M9 qualifizierten sich zwei Röthenbacher und zwei Laufer Athleten für den Endlauf über 30m, dabei hatten die beiden Laufer Jörg Lochner und Julian Theuerkauf mit 5,7 sec. bzw. 5,8 sec. die Nasen vorn. Stefan Malz belegte mit 5,9 sec. knapp dahinter den dritten Rang. Christian Luber kam bei seinem ersten Wettkampf mit 6,3 sec auf Platz 4. Auch im 6-Runden-Lauf konnte Jörg Lochner die schnellste Zeit erzielen. Mit 2:26,8 min. lag er vor dem Zweitplazierten Volker Schindler (1.FC Reichenschwand), der 2:35,8 min. benötigte. Rang drei ging in 2:36,3 min an Julian Theuerkauf.

In der jüngsten Schülerklasse, der M8, war Sebastian Erhardt (LG Hersbrucker Alb) der Sieger im Hochsprung. Mit 92 cm sprang er 6 cm höher als der Zweitplazierte Markus Sieger von der LG Lauf. Rang drei ging mit 83 cm an den Röthenbacher Thomas Babel. Die Endlauf-Teilnehmer über 30m konnten nur durch Zwischenläufe ermittelt werden. Erster über diese Distanz wurde Sebastian Erhardt mit 5,7 sec. Den Zweiten Rang belegte Thomas Babel mit 5,8 sec. und Drittplazierter wurde mit 6,1 sec. Daniel Bär vom 1.FC Reichenschwand. Dieselbe Plazierung ergab sich auch nach den zwei Zeitläufen über 6 Runden. Sebastian Erhardt lief 2:27,2 min, Thomas Babel 2:30,6 min und bei Daniel Bär blieb die Zeit bei 2:38,2 min stehen.

Bei den elfjährigen Mädchen dominierte Martina Most von der LG Röthenbach. Zwar konnte sie den 30m-Endlauf nicht für sich entscheiden, mit 5,0 sec. wurde ihr allerdings dieselbe Zeit wie der Erstplazierten Eileen Stengel vom LAV Hersbruck zuerkannt. Im Hochsprung lieferten sich Martina Most und Stephanie Utz (LAV Hersbruck) ein packendes Duell, bei dem schließlich Martina Most die 1,25m noch überspringen konnte. Stephanie Utz erreichte 1,22m. Im 6-Rundenlauf ,machten zwei Röthenbacher Läuferinnen das Rennen. Mit 2:12,3 min wurde Martina Most Kreisbeste. Rang zwei ging an Pauline Füg mit 2:20,8 min.

Bei den 10jährigen Mädchen kamen nur Röthenbacher Sportlerinnen unter die ersten drei. Im Hochsprung hieß die Siegerin mit klarem Vorsprung Katharina Franz. Sie übersprang 1,22m. Platz zwei belegte mit 1,04m Verena Beck. Dritte der insgesamt neun Teilnehmerinnen wurde Katharina Wagner mit 1,01m. Im 30m-Lauf waren dieselben Mädchen nur in anderer Reihenfolge erfolgreich. Platz eins ging mit 5,3 sec. an Verena Beck und Zweite wurde Katharina Franz mit 5,4 sec. Auf den dritten Platz landete Katharina Wagner mit 5,9 sec. Der 6-Rundenlauf ging in 2:26,5 min wieder an Katharina Franz. Dahinter plazierte sich Verena Beck mit 2:29,8 min. Genau zwei 1/2 min. benötigte die Drittplazierte Christine Babel.

Mit 1,10m konnte Christin Hroch vom 1.FC Reichenschwand den Hochsprung der neunjährigen Mädchen für sich entscheiden. Auf Platz zwei folgte dahinter Verena Scheuenstuhl (LG Röthenbach) mit 1,01m. Rang drei belegte mit 89 cm Anna Hensen, ebenfalls LG Röthenbach. Im 30m-Lauf erreichte Andrea Loos von der LG Lauf mit 5,3 sec. die beste Zeit. 5,4 sec. benötigte die Zweitplazierte Christin Hroch und mit 5,7 sec. kam Karoline Kappler vom LAV Hersbruck auf Rang drei. Den 6-Rundenlauf entschied mit 2:35 min die Hersbruckerin Katharina Hoesch für sich. Platz zwei ging an Karoline Kappler mit 2:35,8 min und Christin Hroch belegte mit 2:37,6 min den dritten Rang.

In der jüngsten Schülerinnenklasse, der w8, konnte Julia Sahm von der LG Lauf abräumen. Mit 86 cm erreichte sie im Hochsprung die beste Höhe, gefolgt von Christina Frank (LG Lauf), die 83 cm überspringen konnte. Nach 6,0 sec. erreichte Julia Sahm über 30m das Ziel. Zweitbeste Läuferin war hier Nadine Puka aus Röthenbach mit 6,1 sec. Nadine Puka konnte sich auch über 6 Runden mit 2:47,1 min hinter Julia Sahm plazieren. Julia Sahm lief 2:42,7 min.

Bei den Staffelläufen blieben alle Entscheidungen in Röthenbach. So konnte das Team der LG Röthenbach mit Bernd Pröbster, Volker Hierteis, Matthias Scharf und Christian Kuhne in 1:08,4 min bei den C-Schülern gewinnen. Auf Platz zwei kam die Staffel vom 1.FC Reichenschwand mit 1:08,7min. Marco Frank, Andreas Liebscher, Christoph Sieger und Daniel Sahm brachten die LG Lauf auf Rang drei (1:10,6 min). Bei den D-Schülern waren es Thomas Babel, Christian Luber, Matthias Ziener und Stefan Malz, die mit 1:26,0 min gewinnen konnten. Dahinter plazierte sich die Staffel der LG Lauf in der Besetzung Julian Theuerkauf, Jörg Lochner, Patrick Larenz und Matthias Heuser. Sie benötigten 1:29,9 min. Bei den Schülerinnen C konnten sich Martina Most, Christine Babel, Katharina Wagner und Verena Beck mit 1:09,2 min. genau eine Sekunde Vorsprung zu der Staffel des LAV Hersbruck herausarbeiten. Platz drei belegte die zweite Röthenbacher Staffel in der Besetzung Pauline Füg, Anne Petzold, Anke Schneider und Katharina Franz mit 1:12,2 min. Im Staffelwettbewerb der D-Schülerinnen planzierte sich die Röthenbacher Staffel mit Nadine Schemm, Eva Häusler, Anna Hensen und Verena Scheuenstuhl in 1:17,6 min knapp vor der Mannschaft des LAV Hersbruck, die 1:18 min benötigte.


Hallenkreismeisterschaften in Röthenbach am 06.03.1994 in Röthenbach

LG Röthenbach

Bericht als Pdf